FANDOM


Dieser Artikel dreht sich um den Charakter aus den Büchern. Suchst du vielleicht nach dem Mitarbeiter oder dem Pen & Paper Charakter?

Ricard [rɪkəd] ist eine Hauptfigur in Backfire und ein etwa 1,83m großer Kraftsportler. Er trägt sehr kurzes, dunkelblondes Haar und einen kurzen Kinnbart. Mit seinem 2,66-Abiturzeugnis plante er, einen Bachelor in "Fitness and Health Management" anzugehen.

Persönlichkeit

Ricard ist ein eher unausgeglichener Mensch, der teilweise sehr durcheinander und zurückhaltend, aber auch sehr schnell aufgebracht und direkt sein kann. Desweiteren ist er schreckhaft und enorm vom weiblichen Geschlecht angezogen. Die Sportlichkeit durch sein Fitness-Training zieht das weibliche Geschlecht auch selbst sehr an, doch steht häufig seine direkt-verpeilte Art im Weg.

Früheres Leben

Als Einzelkind lebte Ricard in North Penseria und ging dort auch zur Schule. Während dieser Zeit ging er regelmäßig ins Fitnesscenter und trainierte seine Muskeln. Dabei legte er besonders viel Wert auf seinen Bizeps.

Handlung

Band 1 - In Solitude

"Prolog"

Ricard sitzt fast dauerhaft auf dem Beifahrersitz des Vans auf der Reise nach Georgestone. Während der Fahrt hat er einen kleinen Streit mit David, als er über dessen Freundin und ihre großen Brüste redet.

"Kapitel 2"

Als das Wetter umschlägt geht Ricard gemeinsam mit Julien und Asfat in die Küche, aus welcher merkwürdige Geräusche kommen. Dort drückt er Julien ein Küchenmesser in die Hand, da er eine Frau in der Küche sieht.

"Kapitel 3"

Nach einem Gespräch mit den Polizisten den GSG beschließt Ricard mit der Gruppe, Dave, Barry und den anderen Polizisten zur Evakuierungszone auf dem Marktplatz von Georgestone zu begleiten. Gemeinsam mit den Anderen bleibt Ricard auf Abstand stehen, als die drei Polizisten eine Gruppe von Zombies bekämpfen.

"Kapitel 4"

Hinter Dave und Barry erreichen Ricard und die Gruppe den Marktplatz als die Eskorte droht, abzufliegen. Eine Explosion und der daraus resultierende Sturz des großen Kirchturms hindern die Absolventen, die Eskorte zu erreichen und sie fallen zurück. Gemeinsam versuchen alle, den von den Trümmern getroffenen Christopher zu befreien, bleiben dabei jedoch erfolglos. Er verlässt den Marktplatz anschließend mit seinen übrigen Freunden und lässt Christopher zurück.

"Kapitel 5"

Ricard betritt gemeinsam mit der Gruppe auf Asfats Hinweis ein fast vollständig geräumtes Waffengeschäft. Er steckt sich dabei eine Glock 17 ein.

"Kapitel 6"

Nach weiteren Schritten in Georgestone schlägt Julien der Gruppe vor, sich aufzuteilen und so schneller einen vorübergehenden Unterschlupf zu finden. Gemeinsam mit ihm, Kian und Lenna begibt er sich in den Westen der Waldrandsiedlung Georgestones, wo er auch auf ein passendes, nicht verschlossenes Haus trifft. Seine Freunde und er betreten das Gebäude. Entgegen Juliens vorheriger Anweisungen entscheiden sich Ricard und Kian dazu, einen sich in dem Haus befindenden Untoten mit der Pistole anzugreifen. Nach dessen Tod begeben sich die jungen Erwachsenen in das Wohnzimmer, wo sie ein Massaker vorfinden. Sie verlassen das Gebäude von Gestank und Anblick verstört. Als er seinen Freund Julien zusammenbrechen sieht, baut Ricard ihn wieder auf und anschließend geht die Gruppe weiter und findet ein weiteres passendes Haus. Bevor sie sich dort jedoch umsehen können, werden sie von Donnas Schreien aus der Ferne unterbrochen und beginnen sofort, dorthin zu sprinten.

"Kapitel 7"

Bei der anderen Teilgruppe angekommen beginnt ein Kampf mit Untoten. Ob sich Ricard aktiv daran beteiligt, ist unklar aber wahrscheinlich. Anschließend wird die verletzte Donna versorgt.

"Kapitel 8"

Nach Donnas Tod gräbt Ricard gemeinsam mit Roberto ein Grab.

"Kapitel 9"

Als sich die Lage etwas beruhigt und alle versuchen, sich abzulenken, reserviert Ricard das Kinderzimmer für ihn und Julien. Dort finden sie ein Pärchenfoto. Dem Zimmer nach hat das Mädchen darauf wohl vorher in diesem Haus gewohnt. Julien macht einen kleinen Witz auf Kosten von Ricards Notgeilheit als er auf den Ausschnitt des Mädchens auf dem Foto deutet und behauptet, sie sei etwas für Ricard. Schnell stellt er jedoch fest, dass diese Art Humor aktuell unangebracht zu sein scheint.

"Kapitel 10"

Am späten Abend des Tages versammelt Julien die Gruppe noch einmal mit Wohnzimmer des Hauses. Als sich alle schlafen legen, schnarcht Ricard besonders laut. Nicht lange darauf wird die gesamte Gruppe aus dem Schlaf gerissen als ein lauter Knall ertönt. Zusammen mit den anderen eilt Ricard nur halb angezogen zurück in das Wohnzimmer und fragt die anderen, was passiert sei, woraufhin sie Davids Leiche finden.

Band 2 - Twenty Hands

Ricard wird in diesem Band vorkommen.

Tod

Spoiler zeigen
Ricard ist am Leben.

Getötete Personen

  • Unbekannte Anzahl an Zombies

Beziehungen

Julien T. Crow

Vor Ausbruch der Apokalypse waren die beiden Kumpels für diverse Freizeitaktivitäten, wie etwa Fitnesscenterbesuchen oder dem Schauen ihrer Lieblingsserie The Walking Dead. Ricard wurde von ihm eingeladen, an der Fahrt nach Georgestone teilzunehmen. Als alles begann, waren Ricard und Julien zwar gemeinsam unterwegs, redeten anfangs jedoch noch nicht viel miteinander, was jedoch den Umständen zuzuschreiben war.

David Weadow

Die beiden haben zueinander ein eher angespanntes Verhältnis. Begründet ist dies unter anderem dadurch, dass Ricard seine Freundin Donna anmacht.

Donna Martinez

Ricard steht auf Donnas Figur.


Waffen

Vorkommen

Band 1 - In Solitude

Band 2 - Twenty Hands

Trivia

  • Er wurde von Julien zu der Fahrt nach Georgestone eingeladen
  • In der Planung trug Ricard den Namen Richard